Zum Hauptinhalt springen
Termine & News

Internationale Bewerber*innen

Allgemeine Informationen

Für die Bewerbung um einen Studienplatz an der hsg ist es von größter Wichtigkeit, zu welcher Bewerbergruppe Sie gehören. Lesen Sie deshalb sorgfältig die dazugehörigen Informationen und folgen Sie den dort genannten Anweisungen um sicher zu gehen, dass Ihre Bewerbung berücksichtigt werden kann.

Internationale Bewerber*innen der Bewerbergruppen 2 und 3 bewerben sich über uni-assist, die - wie an vielen anderen deutschen Hochschulen auch - die Bearbeitung dieser Bewerbungen vornehmen (liegt ein deutscher Hochschulzugang vor/ Umrechnung Ihrer Note ins deutsche Notensystem). Dieses Ergebnis wird der hsg nach der Bearbeitung elektronisch übermittelt.

Informieren Sie sich ebenfalls ausführlich über die erforderlichen Sprachkenntnisse sowie die Bewerbung über uni-assist.

Hinweis

Für den Studiengang Pflege gelten sowohl andere Fristen als auch ein gesondertes Bewerbungsverfahren! Informationen dazu finden Sie hier!

Kontakt zur ZSB

Bewerbergruppe 1: Hochschulzugang in Deutschland erworben

Wenn Sie eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen, aber Ihre Hochschulreife (Abitur, Fachabitur mit schulischen und praktischen Teil oder einen vergleichbaren inländischen Abschluss) in Deutschland oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben haben, sind Sie ein so genannter „Bildungsinländer“. 

Es gelten für Sie die gleichen Bedingungen wie für deutsche Studienbewerber*innen mit einer deutschen Hochschulreife.

Schritt 1: Studienvoraussetzungen

Bei dem weiteren Vorgehen ist wichtig, für welchen der Studiengänge an der hsg Sie sich interessieren - beachten Sie die Unterschiede und Voraussetzungen!

Informationen finden Sie hier.

Schritt 2: Bewerbung um einen Studienplatz

Sie nutzen bitte unser Online-Portal zur Bewerbung sobald dieses zur Bewerbung freigeschaltet ist. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten an, die für die Bewerbung erforderlich sind.

Bewerbungsfrist ist hier der 15. Juli!

Die erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache werden durch Ihr Zeugnis nachgewiesen.

nach oben

hochschulstart.de

Das Bewerbungsportal der Stiftung für Hochschulzulassung finden Sie unter

hochschulstart.de

Bei der Registrierung unterstützt Sie folgende

Checkliste zur Registrierung

Bewerbergruppe 2: EU-Bürger*innen

Sind Sie Bürger*in eines EU-Mitgliedslandes (oder Bürger*in Islands, Liechtensteins, Norwegens)  muss vorerst geprüft werden, ob dieser Bildungsabschluss anerkannt werden kann bzw. gleichwertig mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung ist. 

Schritt 1: Studienvoraussetzungen

Bei dem weiteren Vorgehen ist wichtig, für welchen der Studiengänge an der hsg Sie sich interessieren. Bitte beachten Sie die Unterschiede und Voraussetzungen!

Informationen finden Sie hier!

Schritt 2: Bewerbung um einen Studienplatz:

NC-Studiengänge

Sie bewerben sich bis zum 15. Juli im Online-Portal der hsg. Geben Sie dort Ihre (Abitur-)Note mit 4,0 ein.

Schritt 3: Bewerben bei uni-assist

Nach der Bewerbung im Online-Portal der hsg bewerben Sie sich zusätzlich noch bis zum 15. Juli bei uni-assist. Uni-assist prüft Ihre ausländischen Zeugnisse und rechnet Ihre Note in das deutsche Notensystem um. Dieses Ergebnis wird der hsg im Anschluss mitgeteilt. Wir ändern Ihre Note dann von 4,0 auf den errechneten Wert.
Sollten wir feststellen, dass Sie über keine Hochschulzugangsberechtigung verfügen, sperren wir Ihre Bewerbung im Online-Portal der hsg. Sie können dann zum kommenden Semester nicht am Auswahlverfahren teilnehmen.

Hinweis: Zusammen mit der Bewerbung bei uni-assist müssen Sie einen der folgenden Sprachnachweise einreichen. Ohne Sprachnachweis können Sie nicht am Zulassungsverfahren beteiligt werden.

nach oben

hochschulstart.de

Das Bewerbungsportal der Stiftung für Hochschulzulassung finden Sie unter

hochschulstart.de

Bei der Registrierung unterstützt Sie folgende

Checkliste zur Registrierung

Hier geht es zur Bewerbung über uni-assist

Lassen Sie Ihre ausländischen Bildungsnachweise prüfen und diese in das deutsche Notensystem umrechnen:

uni-assist

Bewerbergruppe 3: Bewerber außerhalb der EU

Sie sind Bürger*in eines Landes außerhalbder EU (oder Islands, Liechtensteins, Norwegens) und haben dort einen ausländischen Bildungsabschluss erworben? Dann muss vorerst geprüft werden, ob dieser Bildungsabschluss anerkannt werden kann bzw. gleichwertig mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung ist. Diese Überprüfung übernimmt uni-assist.

Schritt 1: Studienvoraussetzungen

Bei dem weiteren Vorgehen ist wichtig, für welchen der Studiengänge an der hsg Sie sich interessieren - beachten Sie die Unterschiede und Voraussetzungen!

Informationen finden Sie hier!

Schritt 2: Bewerbung um einen Studienplatz

Sie bewerben sich via Online-Bewerbung bei uni-assist, überweisen die erforderliche Gebühr und reichen dort Ihre vollständigen Unterlagen (amtlich beglaubigte Kopien der Originalunterlagen und der Übersetzungen) ein.

Bewerbungsfrist bei uni-assist ist der 15.6. eines Jahres!

Nach der Prüfung Ihrer Unterlagen kann uni-assist feststellen, ob Sie über einen Zugang zu deutschen Hochschulen verfügen. Gleichzeitig rechnet uni-assist Ihre Nachweise in das deutsche Notensystem um. Diese Note wird der hsg von uni-assist mitgeteilt. Im Anschluss kann die Auswahl der Studierenden erfolgen.

Sollte uni-assist jedoch feststellen, dass Sie über keinen deutschen Hochschulzugang verfügen, können Sie zum kommenden Semester nicht am Auswahlverfahren teilnehmen.

nach oben

Die Auswahl

Innerhalb dieser Quote (für internationale Bewerber*innen der Fallgruppe 3) werden nun die Bewerber*innen bestimmt, die eine Zulassung erhalten können. Dieser Quote stehen jeweils 7%der Studienplätze eines Studienganges zur Verfügung. Das Kriterium dieser Auswahl ist die umgerechnete Note der Hochschulzugangsberechtigung.
Die Antworten (Zulassungen) werden voraussichtlich Anfang August versandt.

Hier geht es zur Bewerbung über uni-assist

Lassen Sie Ihre ausländischen Bildungsnachweise prüfen und diese in das deutsche Notensystem umrechnen:

uni-assist

Bewerbergruppe 4: Deutsche mit ausländischer HZB

Wenn Sie deutsche*r Staatsbürger*in sind und Ihre Hochschulzugangsberechtigung (HZB) nicht in Deutschland oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben haben, ist es im Zuge des Bewerbungsverfahrens notwendig, Ihre ausländischen Bildungsnachweise als Hochschulzugangsberechtigung anerkennen zu lassen.

Die Zeugnisanerkennungsstelle im Dezernat 48 der Bezirksregierung Düsseldorf ist für die förmliche Anerkennung der Gleichwertigkeit ausländischer Vorbildungsnachweise mit der deutschen Hochschulreife für das Land Nordrhein-Westfalen zuständig:

  • für deutsche Staatsangehörige mit ausländischen Bildungsabschlüssen, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt (Hauptwohnsitz) in Nordrhein-Westfalen haben,
  • für deutsche Staatsangehörige mit ausländischen Bildungsabschlüssen, die ihren Wohnsitz allein im Ausland haben und in Nordrhein-Westfalen studieren möchten.

Die Zeugnisanerkennung bei der Bezirksregierung erfolgt kostenlos!

Im Rahmen dieser Anerkennung wird eine Gesamtnote festgesetzt, wenn dies zur Aufnahme eines angestrebten Hochschulstudiums in Deutschland notwendig ist und eine Zulassungsbeschränkung für den angestrebten Studiengang nachgewiesen wird. Mit dieser Note nehmen Sie dann am Vergabeverfahren der Hochschule teil. Geben Sie hierzu Ihre Bewerbung im Online-Portal ab.

Die Bearbeitung der Anträge auf Anerkennung erfolgt grundsätzlich so schnell wie möglich. Vollständig eingereichte Anträge können je nach Arbeitssituation eine kürzere oder längere Bearbeitungszeit als vier Wochen erfordern. In Einzelfällen kann die Bearbeitung länger in Anspruch nehmen. Planen Sie ausreichend Zeit ein.

Über die Zeugnisanerkennung erhalten Sie eine Originalbescheinigung in Papierform. Die erteilte Anerkennungsbescheinigung gilt nur in Verbindung mit den dort genannten Vorbildungsnachweisen.

Mit dieser Bescheinigung ist eine Bewerbung an allen Hochschulen in Deutschland möglich.    

Nähere Informationen, den Antrag und Ansprechpartner*innen finden Sie auf der Internetseite der Bezirksregierung Düsseldorf oder in der folgenden Broschüre.

nach oben

Information für Geflüchtete

Willkommen in Deutschland!

Sie interessieren sich für ein Studium an unserer Hochschule für Gesundheit?

Hinweis!
Eine kostenlose Bewerbung für Geflüchtete ist für das Wintersemester 2019 noch bis zum 31. Dezember 2019 möglich.

Sie können die Kostenbefreiung bei uni-assist beantragen und sich dann an bis zu drei uni-assist-Hochschulen kostenlos bewerben.

Das kostenlose Verfahren für geflüchtete Menschen bietet einen weiteren Vorteil: Sie erhalten von uni-assist eine "HZB-Bescheinigung", die Informationen zu Ihrem Bildungshintergrund und dem Zugang zum deutschen Hochschulsystem enthält. „HZB“ bedeutet Hochschulzugangsberechtigung, also ob Sie mit Ihren Zeugnissen in Deutschland studieren dürfen. Die HZB-Bescheinigung enthält Angaben zur Art des Hochschulzugangs, zum deutschen Notenäquivalent und zu den vorgelegten Zeugnissen. Also alle Angaben, auf deren Grundlage eine Bewertung der Hochschulzugangsberechtigung (HZB) vorgenommen wurde.

In drei Schritten kostenfrei über uni-assist bewerben:

1.    Sie stellen online einen Antrag auf Kostenbefreiung für geflüchtete Menschen. Hier finden Sie weitere Informationen und das Portal für Kostenbefreiung.
2.    uni-assist prüft den Antrag und schickt Ihnen anschließend eine Bestätigung per E-Mail mit Ihrer uni-assist Bewerber-Nummer.
3.    Jetzt können Sie sich an bis zu drei Hochschulen pro Semester kostenfrei über das uni-assist Online-Portal bewerben.

nach oben

Portal zur Kostenbefreiung

Hier finden Sie weitere Informationen und das

Portal für Kostenbefreiung

Hier geht es zur Bewerbung über uni-assist

Lassen Sie Ihre ausländischen Bildungsnachweise prüfen und diese in das deutsche Notensystem umrechnen:

uni-assist

Bewerbung über uni-assist

Folgen Sie dieser Checkliste - sie wird Ihnen die Bewerbung bei uni-assist erleichtern:

Vorab informieren an der Hochschule:
  • Über den Wunschstudiengang und dessen Voraussetzungen
  • Ist eine Bewerbung über uni-assist erforderlich? Gibt es besondere Bewerbungsverfahren?
  • Welche Bewerbungsfrist ist einzuhalten?
Bewerbung planen:
  • Wie lange ist die Bearbeitungszeit bei uni-assist?
  • Was ist bei einer erneuten Bewerbung zu beachten?

Informationen finden Sie bei uni-assist hier.

Dokumente sammeln:
  • Erforderlich unter anderem: Dokumente, zum Nachweis Ihrer Hochschulzugangsberechtigung und ein ausreichender Sprachnachweis, etc.
  • Hinweise zu Dokumenten und Länder-Hinweise auf uni-assist.de prüfen.
  • Übersetzungen (Deutsch oder Englisch) von einem vereidigten Übersetzer anfertigen lassen.
  • Amtlich beglaubigte Kopien von den Original-Zeugnissen und den Übersetzungen, etc. organisieren
Online bewerben auf uni-assist.de:
  • Registieren
  • Für jeden Studienwunsch eine Online-Bewerbung erstellen,
  • Dokumente hochladen
  • Alle Online-Bewerbungen elektronisch senden
Kosten zahlen:

Für alle Bewerbungen die Bearbeitungkosten und Zahlungsoptionen bei uni-assist prüfen. Erst wenn Sie die Bearbeitungskosten bezahlt haben, kann uni-assist die Bewerbung prüfen.

Abschicken und verfolgen:
  • Zusätzlich alle amtlich beglaubigten Kopien ausreichend frankiert an folgende Adresse senden:
    • uni-assist e.V. , 11507 Berlin , Germany
  • Nach Eingang der Zahlung und Unterlagen erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail.
  • Nach etwa 4-6 Wochen erhalten Sie das Prüfergebnis (noch keine Zulassung!) per E-Mail und Brief.
  • Fehlende Unterlagen können nur innerhalb der Bewerbungsfrist nachgereicht werden!

nach oben

Hier finden Sie die uni-assist Checkliste zur Bewerbung

Checkliste

Nachweise deutscher Sprachkenntnisse

Die Lehrveranstaltungen werden an der Hochschule für Gesundheit in deutscher Sprache abgehalten. Derzeit werden keine vorbereitenden Sprachkurse oder Sprachprüfungen angeboten, deshalb sind von ausländischen Studieninteressierten zwingend ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache im Rahmen der Bewerbung nachzuweisen.

Wichtig

Ohne einen der unten genannten Nachweise ist eine Bewerbung an der Hochschule für Gesundheit nicht möglich. Der Sprachnachweis ist zusammen mit der Bewerbung an der hsg einzureichen.

Sollten Sie Ihre Bewerbung über uni-assist laufen lassen müssen und noch keinen Sprachnachweis beigelegen können (da die Prüfung noch aussteht), muss mindestens eine Anmeldung zu einer der unten genannten Sprachprüfung beiliegen.

Eine Einschreibung kann jedoch nur erfolgen, wenn uns einer der unten genannten Sprachnachweise vorliegt.

Es werden folgende Nachweise akzeptiert:
  • TestDaF 4x4 - Test Deutsch als Fremdsprache für ausländische Studienbewerber mit einem Ergebnis, das in allen vier Teilprüfungen (Leseverstehen, Hörverstehen, Schriftlicher Ausdruck, Mündlicher Ausdruck) die TestDaF-Niveaustufe 4 (TDN4) ausweist. Mehr Infos zu TestDaf: Niveaustufen, Testzentren, FAQ-Liste
     
  • DSH 2 - Zeugnis der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH) der Niveaustufe 2. Mehr Infos zu DSH: DSH
     
  • ZOP / KDS / GDS / C1-Niveau - Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP), das Kleine Deutsche Sprachdiplom (KDS) oder das Große Deutsche Sprachdiplom (GDS) des Goethe-Institutes.
    Mehr Infos: Niveaustufen, Deutsch lernen, Prüfungsorte
     
  • Feststellungsprüfung - Zeugnis der Prüfung zur Feststellung der Eignung ausländischer Studienbewerber für die Aufnahme eines Studiums an Hochschulen in Deutschland.
    Mehr Infos: studienkollegs.de, DAAD
  • Telc C1 Hochschule - Die Prüfung richtet sich an Erwachsene, die an einer deutschsprachigen Hochschule ein Studium aufnehmen möchten. Mehr Infos: Telc
  • ÖSD-Zertifikat C1 - Das Österreichisches Sprachdiplom Deutsch richtet sich besonders an Deutschlernende, die an einer deutschsprachigen Universität studieren möchten. Mehr Infos: ÖSD

Wichtiger Hinweis für deutsche Staatsangehörige

Studienbewerber*innen mit deutscher Staatsangehörigkeit müssen vor Studienaufnahme ebenfalls hinreichende Deutschkenntnisse nachweisen, wenn sie ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht in Deutschland oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben haben.